Erweiterte Suche

Essen und Trinken beim Reizdarmsyndrom

Essen und Trinken beim Reizdarmsyndrom

Treten häufig Bauchkrämpfe, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung auf, obwohl eine entsprechende Magen-Darm-Krankheit ausgeschlossen wurde, kann ein Reizdarmsyndrom vorliegen. Eine spezielle Reizdarmsyndrom-Diät gibt es zwar nicht, aber eine individuell auf die Symptome abgestimmte Ernährung kann dazu beitragen, die Beschwerden zu lindern. Ausgehend von Hintergrundinformationen zum Krankheitsbild gibt die Infothek Betroffenen praktische Tipps, ihre Ernährung ausgewogen zu gestalten. Dabei geht die Broschüre auf wichtige Fragen ein, wie z. B. auf die Rolle von Ballaststoffen und Probiotika sowie den sogenannten FODMAPs (fermentierbare Kohlenhydrate und Zuckeralkohole). Adressen zur weiterführenden Information runden die Broschüre ab.

Preis: 1,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
 

Zusatzinformation

Medienart Broschüre
Artikelnummer 123033
ISBN 978-3-88749-244-1
Format DIN lang
Umfang 24 Seiten
Auflage 1. Auflage, 1. korrigierter Nachdruck
Erscheinungsjahr 2017
Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Autoren Monika Cremer, Kerstin Köhnke
Redaktion Tanja Mahdavi, Dr. Isabelle Wendt
Erscheinungsort Bonn

Ab 10 Stück: 30 % Rabatt
Ab 20 Stück: 40 % Rabatt
Ab 300 Stück: 50 % Rabatt
Ab 1000 Stück: auf Anfrage

Diese Rabatte werden nur für Bestellungen aus dem Inland und den EU-Mitgliedsländern gewährt.

Seite drucken